Warum eine Freimaurer-Loge keine Atheisten aufnehmen darf

Süddeutsche Zeitung, Artikel vom 11. Mai 2018: "Deutschlands Freimaurer tagen in Bamberg"
Süddeutsche Zeitung, Artikel vom 11. Mai 2018: "Deutschlands Freimaurer tagen in Bamberg"

Alle zwei Jahre findet in Deutschland der Großlogentag der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland statt. Im Jahr 2018 war dies in Bamberg. Neben Mitgliedern der zugehörigen Freimaurer-Logen und ausgewählten Gästen anderer Großlogen, wie auch des Alten und Angenommenen Schottischen Ritus (AASR), sind Vertreter der Stadt und der Presse eingeladen. Auf der dazugehörigen Pressekonferenz erklärte der Großmeister der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland öffentlich, dass in den Freimaurer-Logen auch Atheisten und Agnostiker vertreten sind. 

Die Aufnahme von Atheisten in die Bruderschaft der Freimaurer ist ein Verstoß gegen internationale Abkommen

Die Freimaurerei besteht weltweit aus für sich unabhängige Großlogen, die sich gegenseitig auf Basis übereinstimmender Grundsätze anerkennen und freundschaftliche Beziehungen pflegen. Zu diesen Grundsätzen gehört auch, dass keine Atheisten in eine Freimaurer-Loge aufgenommen werden dürfen. Freimaurer-Logen und Großlogen die gegen diese Grundsätze (Regel) verstoßen, gelten als irregulär und verlieren ihre Anerkennung. 


Eine Nachfrage bei allen Freimaurer-Logen in Nordrhein-Westfalen die zur Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland gehören hat ergeben, dass ein Großteil Atheisten aufnimmt. Nur ein kleiner Teil gab an, dass der Glaube an Gott oder an ein göttliches Prinzip in der Welt Voraussetzung für die Mitgliedschaft in der Freimaurer-Loge sei. Damit verstößt ein großer Teil dieser Freimaurer-Logen gegen die internationalen Grundprinzipien der Freimaurerei und ist damit faktisch als irregulär zu betrachten. Da die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland jedoch eine anerkannte Großloge der Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) ist, schafft dies eine unverantwortliche Situation; nicht nur gegenüber den eigenen Mitgliedern, sondern auch gegenüber anderen Großlogen auf internationaler Ebene. 

Wie positionieren sich die Großlogen mit denen die Vereinigten Großlogen von Deutschland Regularitätsabkommen geschlossen haben?

Ich habe bei unterschiedlichen Großlogen auf der Welt nachgefragt, ob Atheisten Freimaurer werden dürfen. Bei den kontaktierten Großlogen handelt es sich nur um solche, die in einem Anerkennungs-Verhältnis (Regularität) mit den Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) stehen. Das bedeutet, dass ein Besuchsabkommen besteht, wodurch in der Praxis auch Atheisten die Mitglied einer von der VGLvD anerkannten deutschen Freimaurer-Loge sind, Logen der jeweiligen Großloge besuchen können.

Emblem der Vereinigten Großloge von England (UGLE)
Emblem der Vereinigten Großloge von England (UGLE)

Antwort der Vereinigten Großloge von England, vom 21.05.2018 (Original Text): Many thanks for your enquiry. To join Freemasonry here, you must have a belief in a supreme being. 


For further information, please visit our Frequently Asked Questions page:  www.ugle.org.uk/about-freemasonry/frequently-asked-questions



 

Unter dem Verweis der Großloge ist folgender Text zu finden: What is Freemasonry’s relationship with religion? - All Freemasons are expected to have a religious belief, but Freemasonry does not seek to replace a Mason’s religion or provide a substitute for it. It deals in a man’s relationship with his fellow man not in a man’s relationship with his God.

Emblem der souveränen Großloge von Malta, AF&AM.
Emblem der souveränen Großloge von Malta, AF&AM.

Antwort der souveränen Großloge von Malta, AF&AM, vom 21.05.2018 (Original Text): Thank for for getting in touch.


In Regular freemasonry, every mason is required to make a solemn declaration of having a belief in some form of Deity or Supreme Being. This belief  is considered to be one of the universal Landmarks ( Laws) of Regular Freemasonry and is a most fundamental requirement even though the choice of Religion or other type of Deity is up to the mason himself.


Being an irreligious libertine or Athiest and being a Regular Freemason at the same time is therefore an impossibility within our Fraternity.


This extends to any masonic jurisdication anywhere in the world that professes to practice (Regular) Freemasonry and/ or is recognized by few or several other Regular masonic jurisdictions in the world.


There are many pseudo- masonic institutions purporting to be on the side of 'Regularity' in the world. Some of these may even indeed form part  of masonic federations that include Regular Grand Lodges at a national level as in Germany or France,   but not all Federation members are neccessarily in Amity with each other. I know this might be a bit difficult to understand but I feel your original question has indeed been replied to:


It simply isn't possible for you to join Regular Freemasonry anywhere in the world for as long as you remain an Atheist.

Emblem der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Nova Scotia.
Emblem der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Nova Scotia.

Antwort der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Nova Scotia, vom 22.05.2018 (Original Text): Thank you for inquiring about becoming a Freemason. One of the main criteria to become a Freemason is Canada is that you must believe in a supreme being. Therefore as an atheist you would not be able to become a member of our fraternity.

Emblem der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Tasmanien.
Emblem der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Tasmanien.

Antwort der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Tasmanien, vom 24.05.2018 (Original Text): Members of Freemasonry must have a belief in a Supreme Being. A Volume of the Sacred Law whether Bible, Koran or other religious text is always open while a Lodge is in session.


On your declared position as an atheist you would be precluded from becoming a Freemason.

Emblem der Großloge von Norwegen.
Emblem der Großloge von Norwegen.

Antwort der Großloge von Norwegen, vom 08.06.2018 (Original Text): The Norwegian constitution requires at present that you have a Christian belief to become a mason.


In Germany you cannot become a mason being an atheist - it requires a belief in a supreme being (Muslim, Jewish, Christian or any with a God)

Das falsche Spiel der deutschen Freimaurer

Auf internationaler Ebene wird die deutsche Freimaurerei durch die Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) repräsentiert. Diese besteht aus insgesamt fünf Großlogen. Der Großmeister der Vereinigten Großlogen von Deutschland (VGLvD) wird nach einer stillschweigend anerkannten Regel im Wechsel von der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland und der Großen Landesloge von Deutschland, dem Freimaurer-Orden, gestellt. Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland ist die mitgliederstärkste deutsche Großloge. Danach kommt die Große Landesloge der Freimaurer von Deutschland. Letztere steht der Großloge von Norwegen nahe und richtet sich nach den internationalen Grundsätzen der Freimaurerei. Die Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland hingegen befolgt diese Richtlinien nicht und lässt auch Atheisten und Agnostiker zu. Davon ist auf internationaler Ebene allerdings offiziell nichts bekannt. Jährlich erscheint eine internationale Liste mit den weltweit anerkannten Freimaurer-Logen (List of regular Lodges). Wer nach diesem Buch geht, ist im Glauben, dass die dort aufgelisteten Freimaurer-Logen keine Atheisten aufnehmen. Allerdings sind dort auch deutsche Freimaurer-Logen aufgelistet, die nach eigenen Angaben Atheisten und Agnostiker aufnehmen. Das kann Freimaurer-Logen und Besucher in richtige Schwierigkeiten brigen, da einem regulären Freimaurer es nicht gestattet ist, eine Loge zu besuchen in der Atheisten aufgenommen werden. Auf der anderen Seite darf eine reguläre Freimaurer-Loge keine Atheisten einlassen. Verstöße können zum Ausschluss führen. Es ist davon auszugehen, dass die Großlogen im Ausland über die tatsächliche Situation in Deutschland bewusst im Unklaren gelassen werden. Andererseits werden die Mitglieder der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland von Seiten der eigenen Großloge ebenfalls in Unwissenheit gelassen. Von offizieller Seite wird ein völlig anderes Bild vermittelt und es werden sogar Falschinformationen verbreitet. Es gibt nur wenige Freimaurer in Deutschland die sich dieser Situation wirklich bewusst sind. Allgemein lässt sich diesbezüglich eine eher gleichgültige Stimmung unter den deutschen Freimaurern wahrnehmen.